Nervenkitzel unter Wasser: Auf Tauchstation mit Haien

Zwei Taucher unter WasserAm Strand liegen, Ausflüge in die Umgebung unternehmen und ausgiebig entspannen: Wenn Sie sich nicht vorstellen können, Ihren Urlaub geruhsam und ohne Abenteuer zu verbringen, wagen Sie doch einmal einen Tauchgang mit den gefährlichsten aller Meeresbewohner: Beim Cage Diving mit Haien laufen auch den mutigsten Urlaubern eiskalte Schauer über den Rücken!

Auge in Auge mit dem Raubtier

Wer sich auf einen Tauchgang Auge in Auge mit den großen Meeresräubern begeben möchte, kann dies am einfachsten im Südafrikaurlaub tun. Im Atlantik haben Haie ihren natürlichen Lebensraum, und auch dem gefürchtetsten der Art, dem Weißen Hai, kann man dort begegnen. Der Ort Gansbaai, an der Westküste Südafrikas gelegen, ist als “Welthauptstadt der Weißen Haie” bekannt – kein schlechter Ausgangspunkt also für Cage Diving. Vor Ort gibt es eine Reihe von Veranstaltern, die den Tauchgang mit Nervenkitzel als Tagesausflug anbieten. In kleinen Gruppen fahren Sie gemeinsam mit anderen wagemutigen Hai-Touristen auf einem Boot auf den Atlantik hinaus. Ist das Revier der Weißen Haie erreicht, gibt es eine Sicherheitseinführung von den Profis des Veranstalters.

Aufregende Begegnung kurz unterhalb der Wasseroberfläche

Wenn Sie eine Tour zum Cage Diving gebucht haben und den Haien im Käfig begegnen möchten, brauchen Sie lediglich eine Portion Mut – Taucherfahrung ist für dieses Abenteuer keine notwendige Voraussetzung. Da der Käfig nur bis kurz unter die Wasseroberfläche hinabgelassen wird, müssen die Hai-Taucher keine vollständige Taucherkluft mit Sauerstoffflasche und Co. anlegen. Schnorchel und Taucherbrille genügen bereits. Da die Wassertemperatur im Atlantik als erfrischend kühl bezeichnet werden kann, wird den Tauchern zusätzlich ein Neoprenanzug gestellt, der vor dem Auskühlen schützen soll. Sind alle Instruktionen zur Sicherheit von Mensch und Tier erklärt, beginnt der Countdown: Taucherbrillen und Schnorchel werden angelegt und dann geht es hinein in den stabilen Metallkäfig. Da Weiße Haie an der Wasseroberfläche fressen, lockt die Bootsbesatzung die Tiere mit Futter bis nahe an das Boot heran – schließlich wollen Sie doch einen Blick auf die furchterregenden Zähne und die kalten Augen des Haies erhaschen, oder? Während die mutigen Taucher langsam in den Käfig steigen, kommt der Hai (im besonderen Glücksfall sogar mehrere Tiere) auf den Käfig zu geschwommen. Bei der Begegnung mit dem riesigen Tier kann es durchaus sein, dass Sie den schützenden Käfig um sich herum völlig vergessen – freie Bahn für eine Menge Adrenalin in Ihrem Blut!

Unvergessliches Erlebnis

Wer sich vor lauter Ehrfurcht vor dem gefährlichen Meeresräuber nicht gleich entschließen kann, abzutauchen, kann das Annähern der Haie und den Tauchgang auch vom sicheren Boot aus beobachten. Wenn Sie sich dann doch trauen – kein Problem! Da nur wenige Personen gleichzeitig im Käfig abtauchen, können Sie sich der nächsten Gruppe anschließen. Wer bei Familie und Freunden richtig Eindruck schinden möchte, sollte vor dem Urlaub seine Kamera mit einem Unterwassergehäuse ausrüsten. So lässt sich nicht nur dieses unvergessliche Erlebnis unter Wasser für immer festhalten, Sie haben auch einen Fotobeweis für alle Daheimgebliebenen, die Ihnen das Tauchabenteuer nicht so recht abkaufen wollen…

Bild von: Michael Moxter – FotoliaSimilar Posts: