Wintermäntel – Welche Schnitte sind jetzt gefragt?

Auch wenn das Wetter eisig kalt ist, muss dies dem Modebewusstsein nicht im Wege stehen. Wo man früher nur einen einzigen warmen Mantel besaß, und diesen dann für Monate mehrere Jahre hindurch jeden Winter trug, hat man heute eine große Auswahl an trendigen Wintermänteln und Jacken. Für jeden Figurtyp und zu jedem Anlass gibt es die geeigneten Modelle. Und auch an Farben sollten Mann und Frau sich im Winter 2012/13 herantrauen.

Der Parka kommt zurück

In den letzten beiden Herbst- und Wintersaisons war der klassische Parka so beliebt wie noch nie. Insbesondere im Bereich der Damenmode. So ist es auch kein Wunder, dass der neue Wintermantel (z.B. von Lerros) vom Parka inspiriert ist. Allerdings sind die Schnitte und schimmernden Textilien eindeutig feminin. Winterjacken oder Mäntel können sowohl in kurzer als auch in langer Form daherkommen. Der Trend 2012 verlangt jedoch unbedingt einen taillierten Schnitt. Viele Mäntel haben zusätzlich auch einen Gürtel. Winterfest wird diese Jackenform durch ihre Steppung mit hochwertigen Daunen. Und auch eine Kapuze mit Fellbesatz gehört dazu. Mit diesem sportlichen und doch eleganten Look machen Frauen jeden Alters eine gute Figur.

Das Cape erobert die Straßen

Der zweite Große Trend im Bereich Wintermäntel sind Capes. Die Cape-Mode im Winter 2012 ist eine Fortsetzung des Poncho-Trends. Doch während der klassische Poncho zu sehr dem Ethno-Look entsprach versprüht ein Wintercape pure weibliche Eleganz. Besonders im Trend sind Capes im Military-Look. Natürlich in satten Schwarz. Doch auch Capes, die in hellen Beige- oder Cremetönen betören, lassen die Trägerin sehr feminin wirken. Aber nicht alle Frauen sollten Capes tragen. Jenseits von Gr.44 kann der Schnitt bereits stark auftragen und die Figur unförmig erscheinen lassen. In diesem Fall sollte Frau lieber zu einem anderen Mantel greifen.

Wintermäntel für jede Figur

Jeden Winter gibt es neben aktuellen Trendjacken- und Mänteln natürlich auch eine große Auswahl an Klassikern wie zum Beispiel dem Dufflecoat-Mantel oder der Winterjacke im Caban-Style. Jeder kann natürlich Tragen was ihm gefällt. Doch Vorsicht, viele Jacken tragen auf. Es gilt die einfache Regel, dass wer kräftig gebaut ist, sehr breite Schultern oder als Frau eine große Oberweite hat, der sollte auf zweireihige Jacken und Mäntel generell verzichten.

Bildquelle: Alexei Aliev – FotoliaSimilar Posts: